Jugendmedizin

Allgemeines:

Als Jugendlicher ist dein Kindsein vorbei, aber so richtig passt der Erwachsene auch noch nicht zu dir. Dies ist eine sehr spannende Zeit, nach der du dich sicher auch noch zurücksehnen wirst. In dieser Zeit bist du aber auch mit vielen Problemen und Hürden konfrontiert, da sind geforderte Schulleistungen, Freundeskreis, erste Freund/Freundin, die schwer verständlichen Eltern. Alles gerät etwas ins Wanken und DU musst es in deinem Leben ordnen.

Medizinische Beratung für Jugendliche

Was man da gar nicht gebrauchen kann, sind vorgefertigte Meinungen oder jemanden, der sagt "so wird es gemacht" - selbst denken macht schlau! Die Jugendmedizin ist eine noch recht junge Fachrichtung der Pädiatrie. Wir Jugendmediziner versuchen euch ein Partner zu sein, Lösungswege bei Problemen oder Krankheiten aufzuzeigen, aber entscheiden müsst ihr. Eine Bevormundung nach dem Motto "Halbgott in Weiß" gibt es hier nicht.

Praktisches:

Der Jugendarzt ist für dich bis zum bis zum 18. Lebensjahr der Fachmann und Ansprechpartner. Du kannst mit Krankheiten, Problemen, aber auch nur mit Fragen zu uns kommen, wie z.B. zu Verhütung, AIDS, Drogen, oder was du sonst gerne erklärt haben willst - wenn wir es denn können. Mit 12-15 Jahren kannst du dich in der J1-Vorsorgeuntersuchung einmal checken lassen. Dort werden wir in einem ausführlichem Gespräch deine Fragen und Probleme besprechen. Impfungen werden vervollständigt oder aufgefrischt, bei speziellen Fragen können wir dort auch Blutkontrollen durchführen. Bei Problemen in der Schule, mit den Eltern, bei Fragen über Sexualität, Verhütung und ansteckende Krankheiten (z.B. AIDS), über Rauchen, Alkohol und Drogen, oder bei anderen medizinischen Fragen (Übergewicht, Akne etc.) sind wir für dich immer ansprechbar. Mit der klinischen Untersuchung bekommst du einen Überblick über deine Gesundheit und wir können gemeinsam ggf. nötige Zusatzuntersuchungen besprechen und planen. Dein Arzt unterliegt der Schweigepflicht, niemand erführt, was du ihm erzählt hast, noch nicht einmal deine Eltern. Wenn du nicht mit den Kleinen im Wartezimmer sitzen möchtest, mach doch einfach einen Termin, dann wirst du möglichst direkt drankommen.

Anonyme Beratung in Notsituationen

In verschiedenen Situationen kann dir eine schnelle Beratung helfen. Bei ernsten Sorgen, Trennung der Eltern, Gewalterfahrungen usw. - also Konflikten, die du nicht mehr allein lösen kannst - wollen wir helfen. Du bekommst Beratung auch ohne deinen Namen sagen zu müssen, ohne Info an die Eltern oder Schule. Du kannst dich mit deinen Sorgen an uns oder direkt an die Kinder-und Jugend-Beratung telefonisch oder per SMS unter 0175/ 2222492 wenden. Schau mal auf die Internetseite!